Der Strauß im Vohenstraußer Wappen

Der Legende nach soll der Strauß Eisen verdauen können, weshalb Orte, Adelsgeschlechter und Familien, bei denen hauptsächlich die Eisenindustrie eine Rolle spielte, ihn als Symbolik in ihr Wappen aufnahmen.

strauss_wappentier

Als Vohenstrauß im 14. Jahrhundert das Wappen erwarb, stand in der Oberpfalz die Eisenindustrie bereits in hoher Blüte. An Pfreimd, Zott. Luhe und anderen Gewässern erzeugten Eisenhämmer Bleche, Werkzeuge, Pflugscharen und Waffen, für die der Markt Vohenstrauß – Knotenpunkt von Fernstraßen – offenbar Sammel- und Umschlagplatz war.

Wurde dadurch der Straußenvogel mit dem Hufeisen im Schnabel zum Wappentier?

Foto: Peter Staniczek
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Heimatgeschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar